Aktuelle-Artikel

  • Neuer Vorstand gewählt. Seit 09.06.2022 ist Tobias Goße neuer Vorsitzender des SPD OV Fuhneaue. Der bisherige Vorsitzende Steffen Kirchhof, der nicht wieder für den Vorsitz kandidierte, wurde zum Stellvertreter ...
  • Frohe Ostern!. Der SPD Ortsverein Fuhneaue (Zörbig) wünscht allen Bürgerinnen und Bürgern schöne Osterfeiertage!
  • Alles Gute zum Frauentag!. Der SPD Ortsverein Fuhneaue (Zörbig) wünscht allen Bürgerinnen und Bürgern schöne Osterfeiertage!
  • Frohe Weihnacht und einen Guten Rutsch!. Die SPD-Ortsgruppe Fuhneaue wünscht allen Bürgerinnen und Bürgern der großen Stadt ...
  • Frohe Ostern!. Wir wünschen Ihnen trotz der aktuellen Einschränkungen ein FROHES OSTERFEST!

Lichtblick für das Landgestüt

Veröffentlicht am 03.03.2017 in Landespolitik
 

Der Landtag hat in seiner heutigen Sitzung zum TOP 15 - Erhalt der Landgestüt Sachsen-Anhalt GmbH den Alternativantrag Drs. 7/1087 beschlossen und damit ein deutliches Zeichen für den Erhalt des Gestüts gesetzt.

Gemeinsamer Alternativantrag Drs. 7/1087 der Fraktionen SPD, CDU und B90/Grüne

Erhalt des Pferdesportstandorts Prussendorf

  1. Der Landtag unterstreicht die Bedeutung von Prussendorf für pferdezüchterische und –sportliche Aktivitäten und bekennt sich zum Pferdesportstandort Prussendorf.
  2. Er bittet die Landesregierung sicherzustellen, dass eine Veräußerung von Flächen nur erfolgen wird, sofern sie einer wirtschaftlich tragfähigen Lösung sowie einem zukunftsfähigen Konzept für den Erhalt des Standortes für den Pferdesport nicht entgegensteht. Hierzu sind zunächst Lösungen zu entwickeln und auf ihre Wirtschaftlichkeit zu überprüfen.
  3. Im Falle einer Privatisierung ist eine Lösung anzustreben, die die Wahrnehmung wesentlicher bisher erfüllter Aufgaben durch den neuen Eigentümer sicherstellt. Dabei soll der Mitarbeiterbestand möglichst vollständig gesichert werden.

Begründung

Die Bedeutung des Landgestüts für den Pferdesport, für die Pferdezucht sowie für die Ausbildung ist unumstritten. Im Hinblick auf eine mögliche Privatisierung muss daher dafür Sorge getragen werden, dass der neue Eigentümer dieser Bedeutung gerecht wird und die Erfüllung von für das Land bedeutsamen Aufgaben sicherstellt.

Die mit der Geschäftsführung der Landgestüt Sachsen-Anhalt GmbH betraute Landgesellschaft ist derzeit beauftragt, Lösungen für den Standort Prussendorf zu entwickeln. Hierbei geht es zum einen um die Wahrung der Interessen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, zum anderen soll nach Möglichkeiten gesucht werden, die Pferdehaltung am Standort mit dem Ziel einer sinnvollen Weiternutzung der Bausubstanz fortzuführen. Ziel ist es, in Gesprächen mit Interessenten die Möglichkeiten der Weiterführung eines (privaten) pferdehaltenden Betriebs (Pferdesportzentrum) am Standort zu nutzen.

Gemeinsames Verständnis besteht über eine möglichst flächenschonende Abwicklung. Ziel ist es, so wenig Fläche wie möglich und zunächst nur in Prussendorf zur Verfügung zu stellen. Möglicherweise bietet sich auch eine langfristige Verpachtung an. Eine valide Einschätzung kann jedoch erst nach Verhandlungen mit Investoren abgegeben werden. Die weit überwiegende Größe der Flächen soll beim Land verbleiben und Pachteinnahmen ermöglichen. Dies entspricht auch der Empfehlung des Landesrechnungshofes, die landwirtschaftlichen Flächen nur in Zusammenhang mit der Hofstelle und nur in dem hierfür unbedingt erforderlichen Umfang zu veräußern und so viele Flächen wie nur möglich im Landeseigentum zu belassen.

Counter

Besucher:19255
Heute:58
Online:2

SPD-News

04.10.2022 09:15 Neues Genossenschaftsprogramm startet
Am 4. Oktober startet die neue Förderung der Kreditanstalt für Wiederaufbau zum Kauf von Genossenschaftsanteilen. Wir lösen damit ein Versprechen aus dem Koalitionsvertrag ein und unterstützen die Bildung von Wohneigentum auch in Städten und Verdichtungsregionen. „Wir wollen das KfW-Programm zum Kauf von Genossenschaftsanteilen stärken.“ So steht es im Koalitionsvertrag, und noch bevor die Ampel-Regierung ein… Neues Genossenschaftsprogramm startet weiterlesen

04.10.2022 08:42 Olaf Scholz
DEUTSCHLAND PACKT DAS. Die Energiepreise müssen sinken, die Bürgerinnen und Bürger kräftig entlastet werden. Und dafür sorgen wir jetzt. Ein Namensbeitrag von Bundeskanzler Olaf Scholz. Selten zuvor stand unser Land vor so vielen Herausforderungen wie heute. Sie haben ihren Ursprung in dem grausamen Krieg, den Russland in der Ukraine führt. Er wirkt sich längst auch… Olaf Scholz weiterlesen

29.09.2022 19:36 „DOPPEL-WUMS“ FÜR BEZAHLBARE ENERGIE
Mit einem gigantischen neuen Hilfspaket will Kanzler Scholz für sinkende Energiepreise sorgen. Das Ziel: Egal wie groß die Herausforderungen sind, Deutschland packt das – jede und jeder kommt gut durch den Winter. Die SPD-geführte Bundesregierung von Bundeskanzler Olaf Scholz spannt angesichts der steigenden Energiepreise einen 200 Milliarden schweren „Abwehrschirm“, mit dem die Menschen und Unternehmen… „DOPPEL-WUMS“ FÜR BEZAHLBARE ENERGIE weiterlesen

Ein Service von websozis.info