Weihnachtsbotschaft

Veröffentlicht am 07.12.2015 in Lokal
 

Der SPD-Ortsverband Fuhneaue wünscht allen Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Zörbig frohe Weihnachten und ein gesundes neues Jahr.

Ein Jahr neigt sich dem Ende zu und wie immer scheint es uns, dass es viel zu schnell vorbei ging.

Jeder von uns hat dabei seine persönlichen Erinnerungen an schöne, aber vielleicht auch leidvolle Ereignisse dieses Jahres. Für Deutschland war es wieder ein Jahr in Frieden. Dafür werden viele Menschen, vor allem unsere älteren Mitbürger, die die Kriegs- und Nachkriegszeit noch miterlebt haben, froh und dankbar sein. Aber es gibt aktuell in der Welt viele Krisengebiete, die viele Menschen dazu zwingen, ihre Heimat zu verlassen. Auch an diese Menschen sollten wir in diesen Tagen denken. Wie wir ihnen  helfen, das sollte jeder für sich entscheiden.

Wir möchten uns dafür bei allen Bürgerinnen und Bürgern, sowie bei der Verwaltung und den Stadt- und Ortschaftsräten der Stadt Zörbig für ihr Engagement bedanken.

 

Counter

Besucher:19255
Heute:23
Online:1

SPD-News

23.09.2021 11:36 5 GUTE GRÜNDE, GIFFEY ZU WÄHLEN – GANZ SICHER BERLIN
Gleichzeitig mit der Bundestagswahl wird in Berlin ein neues Abgeordnetenhaus gewählt – und die Nachfolge Michael Müllers im Roten Rathaus. 5 gute Gründe, warum Franziska Giffey die beste Regierende ist. Weil sie es kann. Franziska Giffey bringt Erfahrungen aus mehr als 15 Jahren Bezirks-, Landes- und Bundespolitik mit. Weil sie alle im Blick hat. Hingehen, zuhören und

23.09.2021 11:33 „Ein Standard schützt Verbraucher*innen und Umwelt“
EU-Kommission schlägt gemeinsames Handy-Ladekabel vor Die EU-Kommission hat heute einen Vorschlag für eine einheitliche Handy-Ladebuchse vorgelegt. Die Frage der Ladegeräte beschäftigt die EU-Institutionen seit mehr als einem Jahrzehnt. 2009 hatten sich 14 Handy-Hersteller – unter ihnen Apple – auf Druck der EU-Kommission in einer Selbstverpflichtung auf einen einheitlichen Standard für Netzteile geeinigt. Auf eine einheitliche

22.09.2021 11:33 „Nachschärfen nötig“
Update für handelspolitisches Instrument zur Stärkung von Arbeitnehmerrechten und Umweltstandards Die EU-Kommission hat heute ihre Vorschläge für die Überarbeitung des sogenannten Allgemeinen Präferenzsystems präsentiert (APS). Mit diesem unilateralen handelspolitischen Instrument gewährt die Europäischen Union weniger entwickelten Ländern deutliche Zoll-Ermäßigungen bis hin zu kompletter Zollfreiheit bei der Einfuhr vieler industrieller und landwirtschaftlicher Produkte. Im Gegenzug verpflichten

Ein Service von websozis.info

Aktuelle-Artikel