Wir unterstützen die Kandidatur von Matthias Schlegel

Veröffentlicht am 19.02.2019 in Wahlen
 

Matthias Schlegel

Was sich schon länger abzeichnete, hat nun die Mitgliederversammlung am 14. Februar bestätigt. Die Zörbiger Sozialdemokraten unterstützen die Kandidatur des parteilosen Matthias Schlegel zur Bürgermeisterwahl am 31. März 2019.

Dabei gehen wir von derzeit drei Bewerbern für dieses verantwortungsvolle Amt aus. Letztlich sprachen fast alle Punkte für den parteilosen Bewerber Schlegel. Er ist nach unserer Überzeugung erfahren genug für diese Aufgabe und jung genug, diese auch über viele Jahre zu erfüllen. Die jahrelangen, guten Erfahrungen mit dem jetzigen Bürgermeister Rolf Sonnenberger zeigen wie wichtig es ist, einen Bürgermeister zu wählen, von dem man erwarten kann, dass er auch in 10 Jahren noch verlässlich seinen Job macht. Dabei ist nicht unerheblich, dass Matthias Schlegel keiner Partei angehört und den „Verlockungen höherer Aufgaben“ im Landtag oder gar Bundestag gar nicht erst ausgesetzt ist.

Im Übrigen bedauern wir es sehr, dass wir als SPD keinen eigenen Kandidaten stellen können. Nicht, dass wir nicht auch gute Leute zu bieten hätten. Aber berufliche und nicht zuletzt familiäre Gründe waren nicht zu überwinden. Mit Matthias Schlegel sind wir jedoch überzeugt, einen Kandidaten gefunden zu haben, mit dem sozialdemokratische Interessen auch im Zörbiger Rathaus gut vertreten werden.

Bleibt abschließend noch die Bitte an alle wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger der Stadt Zörbig, am 31. März 2019 zur Wahl zu gehen.

Demokratie lebt vom Mitmachen und wer nicht wählt, sollte hinterher nicht meckern!

Hans-Joachim Rieger

 

Counter

Besucher:19254
Heute:26
Online:1

SPD-News

25.05.2020 10:19 Keine Toleranz für Ausbeutung
Interview mit Rolf Mützenich für RND SPD-Fraktionsvorsitzender Rolf Mützenich fordert im Interview mit dem RND, Missbrauch von Leih- und Werkverträgen überall zu verbieten. Es dürfe keine Toleranz für Ausbeutung geben. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

22.05.2020 06:10 Kommunaler Solidarpakt
Das öffentliche Leben findet dort statt, wo man zu Hause ist: in den Städten und Gemeinden. Mit guten Schulen und Kitas. Im Sportverein, dem Schwimmbad, der Bibliothek. Mit einem guten Angebot von Bussen und Bahnen – und von sozialen Einrichtungen. Die meisten öffentlichen Investitionen kommen aus den Kommunen. Wenn sie ausbleiben, sinkt ein Stück weit

19.05.2020 20:11 Katja Mast zu Mindestlohn Pflege / Grundrente
Leistungsträger sind nicht immer die mit Anzug und Krawatte, sondern die im Kittel Gerade die Corona-Krise macht deutlich, wie unverzichtbar der Mindestlohn ist – und warum der Tariflohn in der Pflege so wichtig ist. Katja Mast erklärt. „Corona macht deutlich: Leistungsträger sind nicht immer die mit Anzug und Krawatte, sondern die im Kittel. Wenn der

Ein Service von websozis.info

Aktuelle-Artikel